Ein Frühlingstag in Manchester – Wie fange ich einfach an?

Auch ein Frühlingstag in Manchester kann beschwerlicher sein, als man es sich denkt. Auf dem kleinen Tisch im Fig & Sparrow stand damals mein Macbook. Meine Finger klackerten auf ihm, doch sie schrieben nichts. Nervös tippte ich auf die Stelle zwischen Touchpad und Tastatur, während ich versuchte meine Gedanken zu sammeln und etwas auf das leere Dokument zu bekommen, welches sich über den gesamten Bildschirm zog und ihn mit weißer Leere füllte. Der Kaffee war schon längst leer. Er half sowieso nicht mehr. Ich spürte Blicke auf mir. Der junge Kreative, der am Nachbartisch saß, lunzte ab und zu herüber, beobachtete meine trommelnden Finger vorwurfsvoll und widmete sich dann wieder seinem eigenen Laptop. Auch der Kellner fragte mich drei Mal, ob ich noch etwas trinken möchte. Aber nach zwei Flat White sollte doch wenigstens das Thema stehen, oder nicht?

Weiterlesen „Ein Frühlingstag in Manchester – Wie fange ich einfach an?“

Werbeanzeigen

East London Olympic Parc Tragedy

Wir schreiben das Jahr 2019. Es ist der 30. März, ein sonniger Frühlingstag in Ostlondon. Das Spiel zwischen West Ham und Everton steht uns bevor. Es ist zu diesem Zeitpunkt der Saison ein unbedeutendes Spiel, da beide Teams im Mittelfeld der Tabelle rangieren. Weder schauen sie nach unten Richtung Abstieg, noch hoffen sie auf einen plötzlichen Erfolg und das Erreichen eines Europa- oder gar Championsleague-Platzes.

So oder so ähnlich hätte die Vorberichterstattung ihren Lauf nehmen können. Wie dies bei DAZN abgelaufen ist, kann ich aber nicht erzählen, denn ich war vor Ort im London Stadium und habe mir das Spiel live angesehen.

Ich habe zwar vor einer Woche schon von meinem Besuch bei Manchester City berichtet, aber zeitlich ist dieses Spiel vor dem im Etihad anzusiedeln. Somit war es das erste Premier League Spiel, welches ich besucht habe. Da wir in dem Beitrag zuvor schon so schön herausgearbeitet haben, was ich erwartet und letztendlich gesehen habe, behalten wir dieses Schema doch gleich bei. 😉

Weiterlesen „East London Olympic Parc Tragedy“

2018

So, es ist nun schon Januar und ich schreibe gerade diesen Jahresrückblick. Gewöhnlicher ist es wohl, seinen Jahresrückblick schon Ende Dezember zu veröffentlichen. Wie aber das gesamte Jahr 2018, war ich auch im Dezember sehr eingespannt. Außerdem kann ja immer noch etwas in den letzten Tagen des Dezembers passieren, was man in seinem Jahresrückblick erwähnen möchte. So war es zwar bei mir nicht unbedingt, aber ich dachte, das könnte man als Ausrede für die Verspätung des Rückblicks nehmen. Klappt aber nicht. Nun gut, fangen wir mal an. Termine aus dem Studium jagten private Verabredungen und den Drang zum Schreiben. Mit dem Satz lässt sich das Jahr gut in einem Jahr zusammenfassen, wobei dabei einige wichtige Dinge nicht erwähnt worden wären. Alles unter einen Hut zu bekommen, ist manchmal schon eine Herausforderung, die es aber wert ist zu meistern – gilt für den obrigen Satz, ebenso wie für ein ganzes Jahr.

Weiterlesen „2018“