2018

So, es ist nun schon Januar und ich schreibe gerade diesen Jahresrückblick. Gewöhnlicher ist es wohl, seinen Jahresrückblick schon Ende Dezember zu veröffentlichen. Wie aber das gesamte Jahr 2018, war ich auch im Dezember sehr eingespannt. Außerdem kann ja immer noch etwas in den letzten Tagen des Dezembers passieren, was man in seinem Jahresrückblick erwähnen möchte. So war es zwar bei mir nicht unbedingt, aber ich dachte, das könnte man als Ausrede für die Verspätung des Rückblicks nehmen. Klappt aber nicht. Nun gut, fangen wir mal an. Termine aus dem Studium jagten private Verabredungen und den Drang zum Schreiben. Mit dem Satz lässt sich das Jahr gut in einem Jahr zusammenfassen, wobei dabei einige wichtige Dinge nicht erwähnt worden wären. Alles unter einen Hut zu bekommen, ist manchmal schon eine Herausforderung, die es aber wert ist zu meistern – gilt für den obrigen Satz, ebenso wie für ein ganzes Jahr.

Weiterlesen „2018“

Werbeanzeigen

Brüssel – Zwischen Schokoladenduft, Street Art und Sonnenstrahlen

Wenn die Sonne scheint, kann ich mir viele tolle Dinge vorstellen. Eines dieser Dinge ist durch Brüssel zu schlendern, wenn die Sonne sich in den Pfützen spiegelt und die meisten Menschen noch schlafen. Einfach am Kunstberg (Mont des Arts) entlanglaufen und den Ausblick auf die Stadt genießen. Die Tauben picken Brotkrümel vom Boden auf und streiten sich darum, wer das größte Stück bekommt. Einfach diese Ruhe einer so pulsierenden Stadt zu erleben, hat etwas ganz besonderes, vor allem weil viele Europareisende Brüssel nicht auf ihrer Reiseroute haben.

Doch fangen wir ganz am Anfang an. Mein erster Besuch in Brüssel hat diese Stadt so interessant gemacht. Durch ein Angebot von Ryanair bin ich überhaupt aufmerksam geworden. Kurzfristig bin ich letztes Jahr dann für zwei Nächte nach Brüssel geflogen, um mir einen Eindruck zu verschaffen. Mir war damals nicht klar, dass diese zwei Tage nicht reichen werden und ich kann vorweg nehmen, dass auch meine zweite Reise nicht genug war. Also ging es nochmal für ein Wochenende nach Brüssel, um durch die Stadt zu laufen und die Atmosphäre zu spüren. Das ist die beste Methode, um ein Land, seine Leute und die Stadt kennenzulernen. Man durchläuft sie zur Fuß und bleibt ab und zu stehen, um überhaupt richtig wahrnehmen zu können, was um einen herum passiert.

Weiterlesen „Brüssel – Zwischen Schokoladenduft, Street Art und Sonnenstrahlen“

Der höchste Aussichtspunkt Newcastle’s – Der St. James‘ Park

img_2274

Weiterlesen „Der höchste Aussichtspunkt Newcastle’s – Der St. James‘ Park“