2018

So, es ist nun schon Januar und ich schreibe gerade diesen Jahresrückblick. Gewöhnlicher ist es wohl, seinen Jahresrückblick schon Ende Dezember zu veröffentlichen. Wie aber das gesamte Jahr 2018, war ich auch im Dezember sehr eingespannt. Außerdem kann ja immer noch etwas in den letzten Tagen des Dezembers passieren, was man in seinem Jahresrückblick erwähnen möchte. So war es zwar bei mir nicht unbedingt, aber ich dachte, das könnte man als Ausrede für die Verspätung des Rückblicks nehmen. Klappt aber nicht. Nun gut, fangen wir mal an. Termine aus dem Studium jagten private Verabredungen und den Drang zum Schreiben. Mit dem Satz lässt sich das Jahr gut in einem Jahr zusammenfassen, wobei dabei einige wichtige Dinge nicht erwähnt worden wären. Alles unter einen Hut zu bekommen, ist manchmal schon eine Herausforderung, die es aber wert ist zu meistern – gilt für den obrigen Satz, ebenso wie für ein ganzes Jahr.

Weiterlesen „2018“

Glücklich sein

Gib 110%. Ziele einfacher erreichen. Ja, das ist effektiv und bringt dir vielleicht viel. Aber noch wertvoller ist es, glücklich zu sein. Dazu muss man die Message aus den beiden Posts davor nicht befolgen. Man kann auch so sehr gut glücklich sein.

Weiterlesen „Glücklich sein“

3 Dinge, die sich in Barcelona lohnen!

Die Stadt war für mich lange ein Mysterium, obwohl ich schon einmal da war. Ich den letzten Jahren hat sich Barcelona zu einer der „Hype-Städte“ entwickelt. Neben Venedig, Rom und Mallorca ist Barcelona der „place to be“ des Südens. Touristenmassen drücken sich durch die engen Gasse rund um die „Las Ramblas“ und Straßenverkäufer laufen umher und bieten ihre Sonnebrillen, Hüte und Kuschelaffen jedem an, der nach Tourist aussieht.

In diesem Artikel soll es um 3 Dinge gehen, die ich während meines Aufenthalts dort gemacht habe. Alle drei Aktivitäten habe ich vorher so noch nie gemacht!

Weiterlesen „3 Dinge, die sich in Barcelona lohnen!“