2018

So, es ist nun schon Januar und ich schreibe gerade diesen Jahresrückblick. Gewöhnlicher ist es wohl, seinen Jahresrückblick schon Ende Dezember zu veröffentlichen. Wie aber das gesamte Jahr 2018, war ich auch im Dezember sehr eingespannt. Außerdem kann ja immer noch etwas in den letzten Tagen des Dezembers passieren, was man in seinem Jahresrückblick erwähnen möchte. So war es zwar bei mir nicht unbedingt, aber ich dachte, das könnte man als Ausrede für die Verspätung des Rückblicks nehmen. Klappt aber nicht. Nun gut, fangen wir mal an. Termine aus dem Studium jagten private Verabredungen und den Drang zum Schreiben. Mit dem Satz lässt sich das Jahr gut in einem Jahr zusammenfassen, wobei dabei einige wichtige Dinge nicht erwähnt worden wären. Alles unter einen Hut zu bekommen, ist manchmal schon eine Herausforderung, die es aber wert ist zu meistern – gilt für den obrigen Satz, ebenso wie für ein ganzes Jahr.

Weiterlesen „2018“

Glücklich sein

Gib 110%. Ziele einfacher erreichen. Ja, das ist effektiv und bringt dir vielleicht viel. Aber noch wertvoller ist es, glücklich zu sein. Dazu muss man die Message aus den beiden Posts davor nicht befolgen. Man kann auch so sehr gut glücklich sein.

Weiterlesen „Glücklich sein“

Ein Stück von mir

Es ist ein typischer Herbstmorgen. Es regnet in Strömen und der Himmel ist dunkelblau gefärbt. Der Spitzname „blauer Planet“ macht an diesem Tag besonders viel Sinn. Wolkenschichten lagern sich am Himmel übereinander und geben der Sonne keine Chance sich von ihrer schönen Seite zu zeigen. Das Wetter lädt zum zuhause bleiben, Chips essen und fernsehen ein, aber er muss in die Uni. Er macht sich mit der kleinen Kaffeemaschine, die mittig in der Küchenzeile steht, damit jeder Besucher sie sofort sieht, einen Espresso und setzt sich an den schmalen Tisch in der Küche. Er schließt kurz die Augen und hört sich selber dabei zu, wie er mit dem Metalllöffel den Zucker in seinem Espresso verrührt. Dann erinnert er sich zurück:

Weiterlesen „Ein Stück von mir“