Ein Jubiläum – kein Skopje, kein Sydney

Die letzten zwei Monate waren ruhig, sehr ruhig. Die Sonne schien zwar die meiste Zeit, doch weder wurde einem geraten rauszugehen, noch hatte man Lust immer auf den Abstand zu anderen Menschen achten zu müssen. Aus diesem Grund bin ich die meiste Zeit Zuhause geblieben. Doch März und April waren eigentlich anders geplant. Was ich vorhatte, erzähle ich dir in diesem Beitrag.

Achja, und mein Blog ist inzwischen vier Jahre alt – juhu!

Weiterlesen „Ein Jubiläum – kein Skopje, kein Sydney“

(Almost) Lost Places – Bali Teil 3

Auch hier wieder eine Warnung: Wenn du Teil 1 und Teil 2 noch nicht gelesen hast, dann geh erstmal dort hin und lies die Geschichte von vorne. Danach bist du hier genau richtig!

Es wird fast schon zu einer Floskel, um den Umfang meines Reiseberichts kleiner zu halten, aber auch die Tage auf Nusa Penida vergingen schnell. Während wir Ideen für weitere Geschichten brainstormen, ich mir jegliche Sonnenaufgänge und manchmal auch die Untergänge anschaue, wir gut essen, das Penida Colada besuchen und ich mir einen Roller ausleihen will, sie mich aber nicht lassen, weil die Rezeptionistin panische Angst bekommt, als ich nur den Helm aufsetze, verfliegt die Zeit. Auf die Geschichte mit dem Roller gehe ich mal nicht näher ein. Alle die mich gut genug kennen, können sich ihren Teil denken.

Weiterlesen „(Almost) Lost Places – Bali Teil 3“

Sonnenaufgänge im Reisfeld – Bali Teil 2

Dieser Beitrag knüpft an den ersten an, den du vorher gelesen haben solltest. Klick einfach hier, dann gelangt du direkt dorthin!

Die letzte Station, von der ich erzählt habe, war Ubud. Dort habe ich dir von dem Mond über den Palmen vor der Schlucht erzählt, der eine malerische Kulisse erzeugt hat. Fahren wir also mit dem nächsten Tag fort.

Weiterlesen „Sonnenaufgänge im Reisfeld – Bali Teil 2“