Teil 2: The Belfast Breakout

Dies ist der zweite Teil meines Beitrags zu meinem Kurztrip nach Dublin. Wenn du den ersten noch nicht gelesen hast, dann kannst du dies hier nachholen.

In diesem Teil soll es aber weniger um Irland gehen, auch wenn der Reisegrund Sightseeing in Dublin war. Denn wie der menschliche Kopf so ist, will er immer mehr als er hat und noch etwas „Besonderes“ machen. Deshalb sind wir in einen Bus gesprungen und ausgebrochen.

Weiterlesen „Teil 2: The Belfast Breakout“

Werbeanzeigen

Manchester’s Sonnenseite

England ist für mich seit 2019 offiziell das Land in dem ich die meisten Rundreisen gemacht habe. Neben London, Liverpool und Edinburgh habe ich den Großteil des März in Manchester verbracht.

In diesem Beitrag soll es vorerst nur um Manchester gehen, da es hierzu genug zu erzählen gibt. Fangen wir also ganz allgemein an.

Weiterlesen „Manchester’s Sonnenseite“

East London Olympic Parc Tragedy

Wir schreiben das Jahr 2019. Es ist der 30. März, ein sonniger Frühlingstag in Ostlondon. Das Spiel zwischen West Ham und Everton steht uns bevor. Es ist zu diesem Zeitpunkt der Saison ein unbedeutendes Spiel, da beide Teams im Mittelfeld der Tabelle rangieren. Weder schauen sie nach unten Richtung Abstieg, noch hoffen sie auf einen plötzlichen Erfolg und das Erreichen eines Europa- oder gar Championsleague-Platzes.

So oder so ähnlich hätte die Vorberichterstattung ihren Lauf nehmen können. Wie dies bei DAZN abgelaufen ist, kann ich aber nicht erzählen, denn ich war vor Ort im London Stadium und habe mir das Spiel live angesehen.

Ich habe zwar vor einer Woche schon von meinem Besuch bei Manchester City berichtet, aber zeitlich ist dieses Spiel vor dem im Etihad anzusiedeln. Somit war es das erste Premier League Spiel, welches ich besucht habe. Da wir in dem Beitrag zuvor schon so schön herausgearbeitet haben, was ich erwartet und letztendlich gesehen habe, behalten wir dieses Schema doch gleich bei. 😉

Weiterlesen „East London Olympic Parc Tragedy“